Chronik

Nicht nur Motorsport und Touristik standen auf dem Programm, sondern auch die Geselligkeit kam in all den Jahren nicht zu kurz, wie die Helferabende, die Clubausfahrten, die geselligen Orientierungsfahrten, die Clubabende und unsere Ausflüge beweisen.

2015

 

2012

 

 

2011

 

 

2010

 

 

2008

 

2007

 

2000

 

 

1998

 

1990

 

 

 

1989

 

1972-1980

 

 

 

1977

 

1974

 

1973

 

 

1972

 

 

1970

 

 

 

 

 

1969

 

1966

 

1964

 

1960

 

5. Januar 1950

 

 

 

 

ab 1933

 

 

1929

 

 

 

1903

 

1893

Die Allgäuer Heimatfahrt feiert Ihr 50. Jubiläum.

 

Der AMC Unterthingau lässt die beliebte Auto-Orientierungsfahrt, welche zuletzt im Jahr 2000 durchgeführt wurde, neu aufleben.

 

Im Rahmen unserer Trialveranstaltung wurde erstmals ein SÜD-Klassik-Trial für Motorräder angeboten, welches für ambitionierte Fahrer von Oldtimer-Trialmaschinen gedacht ist.

 

Der AMC Unterthingau führt sein erstes Oldtimertreffen für Autos, Motorräder und Traktoren durch. Zudem feiern wir im kleinen Kreise unseren 60. Geburtstag.

 

Anfertigung einer neuen Standarte für den AMC Unterthingau.

 

1. Motorradtrialturnier mit der Trialgruppe aus Kraftisried auf dem Gelände der TBA-Kraftisried.

 

 50 jähriges Jubiläum mit Festakt und Fahrzeugweihe
(224 Mitglieder sind im AMC-Unterthingau)

 

1. Fahrradorientierungsfahrt

 

40 jähriges Jubiläum mit Festakt und Fahnenweihe und in diesem Zusammenhang fand auch die  4. Unterthingauer Veteranenrallye statt. Einweihung des Vereinsheimes (257 Mitglieder sind im AMC-Unterthingau)

 

Grundsteinlegung zum Bau des Vereinsheimes

 

Insgesamt 5 Grasbahnrennen konnten zusammen mit dem MSC Marktoberdorf durchgeführt werden. Bedingt durch die mehrmaligen finanziellen Verluste entschloß sich die Vorstandschaft zur Kündigung der Renngemeinschaft und der AMC zog sich somit aus dem Motorsport zurück.

 

Der AMC stellt erstmals auf dem Marktplatz in Unterthingau einen Maibaum auf.

 

1. AMC-Wandertage mit 2000 Teilnehmern.

 

Die Ortsgruppe Obergünzburg folgt dem Beispiel von Wiggensbach und dadurch reduziert sich die Mitgliederzahl im AMC-Unterthingau auf 210 Mitglieder.

 

Die Ortsgruppe Wiggensbach entwickelt sich zu einem selbstständigen Ortsclub im ADAC.

Gründung der Ortsgruppen Görisried, Kaufbeuren und Wiggensbach (250 Mitglieder im AMC-Unterthingau)

 

1. Jugendfahrradturnier

 

20 jähriges Jubiläum wurde mit der 1. Oldtimerrallye, Blumenkorso, Gelände- und Geschicklichkeitsturnier für Motorräder und einem Schlepperturnier gefeiert.

 

Gründung der Ortsgruppen Ruderatshofen und Obergünzburg.

 

1. Allgäuer Heimatfahrt (durch Oskar Hörmann ins Leben gerufen)

 

Der AMC-Unterthingau engagiert sich für die Gründung des MSC Marktoberdorf.

 

10 jähriges Jubiläum mit Festakt und Geländerennen. (90 Mitglieder)

 

Gründung des AMC-Unterthingau als Ortsclub des ADAC durch 19 Bürger aus Unterthingau, die größtenteils schon vor dem Krieg dem Rad- und Motorradverein angehörten.

Oberstes Ziel: Die Pflege der Kameradschaft durch gesellige, sportliche und touristische Veranstaltungen sowie Verkehrserziehung und Maßnahmen zur Unfallverhütung.

 

Bedingt durch die politischen Ereignisse ruhte durch die Gleichschaltung zwangsläufig der Verein.
(Die Vereinskasse wurde von den Mitgliedern "aufgezehrt")

 

Umwandlung des Radfahrerclubs im Zuge steigender Motorisierung in einen Rad- und Motorradverein .
(45 aktive Mitglieder)

 

Anfertigung der Standarte für den Radfahrerclub (1970 Übergabe an den AMC-Unterthingau)

 

Gründung des Radfahrclubs in Unterthingau.